[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] bind: private domaineintraege verstecken?



On Mon, Aug 24, 1998 at 03:56:37PM +0200, Wolfgang Ritzinger wrote:
[...]
> ich hoff ich hab mich nicht alzu patschert ausgedrueckt:)

Ein bißerl schon ;-).  Meine Glaskugel kommt offenbar nicht zum Verstauben.

Es gibt momentan 2 Bind-Versionen.  Bind 4 ist *der alte* Bind, der für die
traditionellen Anwendungen (Internet ~1993) gereicht hat.  Bei dem ist es
latürnich kein Wunder, daß Du nicht gefunden hast, was Du suchst.  Und dann
gibt es den Bind 8, der viel mehr kann aber, weil noch relativ jung und in
der Konfiguration etwas komplexer, noch nicht so verbreitet ist.

Bind 8 kann alles was der Bind 4 kann, und noch mehr.  Der Umstieg von
Version 4 auf 8 ist auch recht einfach (zumindest für RedHat 4.2 und 5.x:
zu finden im Softwarecorner der LUGA)

Mit dem Perlscript named-bootconf.pl ist die Umstellung der
4er-Konfiguration auf den Bind 8 auch sehr einfach:

	/var/named/named-bootconf.pl < /etc/named.boot > /etc/named.conf

Und jetzt kannst Du für die interne Zone (wie auch immer die heißt) eine
Acl zu setzen, die nur den Berechtigten (wer auch immer das sein mag) via
allow-query und allow-transfer (sowohl im Zone-Statement, als auch in den
Options möglich) den Zugang erlauben.  (Doku ist dann in
/usr/doc/bind-8.1.2/html zu finden)

LG,

-GünthER
-- 
GünthER H. Leber @ home     NT: Not True, No Technology, Not Trustworthy
PGP Public Key: https://www.luga.or.at/pgppubkeys/68279259.asc
PGP KeyID: 1024/68279259
PGP Fingerprint:   4B 12 AD B5 4E ED AB 56  F7 3F B2 02 25 FD 95 98



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010