[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Kernel Panic



On Tue, Aug 25, 1998 at 10:06:45PM +0200, Philipp Gühring wrote:
> At 14:35 25.08.98 +0200, you wrote:
[...]
> Sorry, daß ich dich kritisiere, aber du hättest ihm doch zumindest eine
> Alternative bieten können, wie es heißen müsste, oder? Ihm einfach nur zu
> sagen, daß das falsch ist, was er macht, wußte er wahrscheinlich schon, das
> hilft ihm eher wenig weiter, nehme ich an. :-)

Ich habe nicht dagegen kritisiert zu werden.  Schon gar nicht, wenn die
Kritik konstruktiv ist.

Hätte ich ihm andere Hinweise gegeben, dann müßte man das als Hellseherei
bewundern, und eine Prüfung zum Hellseher habe ich nie absolviert.
Könntest Du mit den über Martin's System zur Verfügung stehenden
Informationen *genaue und richtige* Hinweise geben?

Es steht nicht da, daß eine SCSI-Platte angeschlossen ist.  Auch steht
nichts über die Partitionen auf der Platte da, also wie kann ich wissen,
wo das Root-Filesystem wirklich liegt?

[...]
> Versuche es halt mal mit
> root = /dev/sda1
> und kontrolliere, ob du die nötigen Treiber in den Kernel gegeben hast, und
> sie nicht als Module drin sind.

Das /-FS muß nicht auf der ersten Partition liegen (Redhat empfiehlt z.B.
aus guten Gründen als erste Partition /boot anzulegen!)

[...]

On Wed, Aug 26, 1998 at 12:36:33AM +0200, Peter J . Holzer wrote:
[...]
> Können hätte er schon, müssen tat er nicht. Der Günther hat halt einige
> Jahre Tätigkeit in der Lehre auf der TU hinter sich, und daher die
> (verwerfliche?) Ambition, Leute zum Denken anzuregen. Jemandem die

  ^^^^^^^^^^^^^^  Das gefällt mit.  Der Mann ist gut, der kommt in die
  Suppe (nein, ich war nicht in Afrika auf Urlaub ;-)

> Zeile, in der der Fehler vermutlich (wir wissen ja überhaupt nichts über
> Martins System, außer daß es diese Fehlermeldung von sich gibt) steckt,
> und ein paar weitere Hinweise zu geben, führt dazu, daß der einmal ein
> paar Minuten überlegen muß und sich ein paar Files (vielleicht sogar die
> LILO-Doku) anschaut und das nächste Problem vielleicht aus eigener Kraft
> lösen kann.

Das wäre erstrebenswert, aber momentan wäre ich schon zufrieden gewesen,
wenn die Fehlerbeschreibung (vor allem die des Drumherums, d.h. die
*relevanten Daten*) so gewesen wäre, daß ich hätte feststellen können,
welche die *richtige* Lösung für das Problem ist.

In letzter Zeit mehren sich die unbrauchbaren Fehlerbeschreibungen auf
dieser Liste.  Es wird wohl jedem klar sein, daß er beim Arzt mit der
Aussage: "Mit tut es weh!" nicht weit kommt.  Im Zusammenhang mit Computern
hingegen scheinen sehr viele Leute an Hellseherei zu glauben und brüllen
häufig: "Das geht nicht."

Ich muß hier allerdings anmerken, daß Martin schon einiges an nötiger
Information geschrieben hat (die Fehlermeldung!), aber es war halt für eine
genaue Diagnose immer noch zuwenig.

Also versucht bitte zumindest so klar wie euch möglich zu formulieren wo
das Problem liegt, wie die Symptome aussehen und welche Konfiguration
vorliegt.  (Allerdings interessiert bei einem Problem mit dem Modem selten
der Typ der Soundkarte :-)

>             Wenn Du ihm nur sagst, daß da sda3 statt hda3 stehen muß,
> trägt er das ein, und hat keine Ahnung warum. Beim nächsten Computer
> kriegt er dann die gleiche Meldung nur mit Device 08:05, und weiß erst
> wieder nicht, was er tun soll.

Seconded.  Oder schlimmer noch, er trägt "root=/dev/sda3" ein und es
funktioniert nicht, weil seine /-Partition auf /dev/sdb4 liegt.

Meiner Meinung nach ist es gescheiter die Leute zum Nachdenken zu bewegen,
als sie zum Probieren aufzufordern.  Probieren bis etwas funktioniert ist
zwar das dem Menschen ureigenste Lernsystem, aber in der EDV eigentlich
immer Pfusch!

LG,

-GünthER
-- 
GünthER H. Leber @ home     NT: Not True, No Technology, Not Trustworthy
PGP Public Key: https://www.luga.or.at/pgppubkeys/68279259.asc
PGP KeyID: 1024/68279259
PGP Fingerprint:   4B 12 AD B5 4E ED AB 56  F7 3F B2 02 25 FD 95 98



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010