[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Kernel Panic



On Mon, Aug 31, 1998 at 08:40:35AM +0200, Martin Tanzer wrote:
> Mein Problem ist halt, dass beim "make config" sooo viel kryptisches Zeug zu
> beantworten ist, von dem ich garnix verstehe.

Da sind "make menuconfig" und "make xconfig" etwas angenehmer, weil man
sich auf die Sachen konzentrieren kann, die man tatsächlich ändern will,
ohne vorher hundert andere Fragen beantworten zu müssen.

Zumindest RedHat schafft es seit einiger Zeit, die Sourcen in einem
Zustand auszuliefern, der genau den Binaries auf der CD entspricht, wenn
man nichts an der Konfiguration ändert (war nicht immer so - bei RedHat
4.0 bin ich da ganz grauslich auf die Nase gefallen). Wenn man also bei
"make config" immer nur auf "Return" klopft, wenn man etwas nicht
versteht, bzw. bei "make xconfig" nur die Sachen ändert, die man
versteht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, wieder ein laufendes System
zu erhalten.

	hp

-- 
   _  | Peter J. Holzer          \  Just the place for a Snark! 
|_|_) | Sysadmin WSR              \ I have said it thrice:
| |   | hjp@wsr.ac.at              \What I tell you three times is true.
__/   | http://wsrx.wsr.ac.at/~hjp/ \		-- Lewis Carrol

Attachment: pgpU9p38vogxa.pgp
Description: PGP signature



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010