[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
WSR

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] crashes, forkbombs, etc



hallo,


mein derzeitiges problem ist es, dass einer meiner rechner des öfteren
gecrasht ist (3x im letzten monat oder den letzten 2)- ich war zwar nie in
wien als es passierte, würde wahrscheinlich auch nichts an dem problem
geändert haben.

anyways, ich bin nicht sicher, was es verursacht. ich vermute aber, dass es
etwas mit den usern zu tun hat. die "normalen" dämonen die da laufen sind
nix besonderes und laufen auf anderen rechnern ohne probleme: MRTG, snmpd,
big brother
apache, named, mysql, identd (als dämon), sshd2

nichts wirklich aussergewöhnliches.
einige user-prozesse (bnc, eggdrop, gescreenes BitchX)

Mein Problem ist, dass ich ausserstande bin herauszufinden, was den crash
verursacht. Die VERMUTUNG ist, dass es irgendein user-prozess ist, der
irgendwie hängt und max. CPU und MEM verbraucht, sodass das system auf
nichts mehr reagiert. Das ist alles was von "aussen" sichtbar ist- keine
reaktion auf pings, terminals stürzen ab, console macht keinen mucks.
die /home/*/.bash_history files werden erst beim ausloggen geschrieben und
geben keinen hinweis darauf, wer was zuletzt getan hat.
ich weiss zwar, wer vor dem crash eingeloggt war, vor dem letzten warens
aber nur 3 leute, von denen ich einer bin und die terminals waren da schon
tagelang idle, die anderen beiden wissen auch nix.


Meine Fragen:
Wie kann ich genau herausfinden, was passiert (ist)? die logs geben
natürlich recht wenig her, sonst würde ich diese mail nicht schreiben.
Vor allem: Wie kann ich so was verhindern? Ich meine, dass der Grund der
ist, dass ein Prozess hing und zu viel MEM / CPU verbraucht(e). Wie kann ich
das verhindern- durch einen dämon, der derartige Prozesse killt? aber "kann"
der dämon das überhaupt noch, oder "kann" er es schnell genug verhindern?
Ich habe keine konkrete Vorstellung davon, wie so etwas in der Praxis
abläuft (vor allem zeitlich).

Oder passiert so etwas gelegentlich bei hardwarekonflikten, nicht genug
belüfteten systemen, ... oder ähnlichem?



für jede Hilfe bin ich dankbar (Verzweiflung),


Johnny




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010