[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Linux und ATI Radeon Sapphire 1600 Pro



Am Montag, den 27.11.2006, 16:38 +0100 schrieb Rainer Hochreiter:
> auch auf die gefahr hin, das solche fragen hier eher nicht gerne
> gesehen sind, stell ich sie trotzdem ;-)

Let the flamefest begin.... Hatten wir ohnedies schon ein halbes Jahr
nicht mehr.

> ich bin gerade dabei mir einen neuen rechner zusammenzustoppeln und
> mein händler empfiehlt mir o.a. grafikkarte.
> gibt es hier leute die unter linux schon erfahrung mit dieser karte
> haben?
> ich habe vor Fedora Core 6 als distribution zu verwenden, welches mit
> X.org 7.1 ausgeliefert wird. 

Hände weg von ATi! Die X.org Radeon Treiber sind ein Krampf (zumindest
mit den neuen Radeons). Die proprietären Treiber sind ein noch viel
größerer Krampf.

Radeon X1600 basiert auf Chip RV530. Von dem steht nichts in der Doku
vom Radeon-Treiber von X.org 7.1. Ich würde das Ding also einmal als
nicht unterstützt betrachten (was die X.org-Treiber betrifft).

> habt ihr vielleicht auch alternative empfehlungen?
> ich will den rechner als workstation und nicht als spielstation
> verwenden!
> also keiner außergewöhnlichen anforderungen!

Wie wärs mit irgendeinem onboard Grafikeumel mit Intel-Chipsatz, das
Ding was Business Notebooks und Server verwenden? Wie wärs mit irgendwas
altem?

Wie wärs mit NVidia, die erachte ich als das geringere Übel?

lg,
Edgar




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010