[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Postfix 2.0 / Lastverteilung -> aktuellen Postfix



* Franz Reitinger <reitinger.franz@utanet.at> [2006-11-28 12:39]:

> ich setze einen etwas in die Jahre gekommenen Postfix (2.0.x), amavisd
> ,spamassasin & calmd ein, wobei postfix auch virtuelle Benutzer
> serviciert. Die Mailkonten werden für die eingetragenen Benutzer von einem
> separaten Pop3-Server zur Verfügung gestellt.
> 
> Als Basissystem dient Suse 9.1 mit rpm. Um die Spamabwehr zu verbessern,
> moechte ich die Features (z.B. Greylisting) des aktuellen Postfix nutzen.
> Da es sich um ein Produktivsystem im 7x24-h Dienst handelt, ist mir ein
> rpm-basiertes Update des Postfix aufgrund dessen komplexen
> Abhängigkeitsstruktur zu riskant bzw. die letzte Alternative.
> 
> 
> In wie weit ist es nun möglich, einen 2. Postfixserver auf einem anderen
> System  so einzurichten, dass dieser die gesamten Prüfungen der
> einkommenden Emails übernimmt (neben amavisd auch beispielsweise
> Greylisting). Der bisherige Postfix  soll somit die  gesamten einkommenden
> Emails an einen anderen delegieren und die gecheckten nur noch an die
> Postfächer zustellen.
> 
> Die restliche Funktioanlität (versenden,pop3) soll sich nicht ändern, da
> dies wiederum die Umstellung der Email-Clients zur Folge hätte.
 
Setz den neuen entsprechend auf, laß den MX record auf den neuen zeigen
und von dem alles via transport map auf den alten weiterleiten. Am alten
trägst du den neuen als Relay ein.

LG Martin
-- 
http://martin.wuertele.net/ - Debian - OFTC - SPI - martin@wuertele.net
Auch wenn es für das Netz kein Mindestalter gibt, so
brauchen wir uns nicht in Kindergartensprache zu unterhalten,
wo funzende Proggies Messies ins Brett stellen.
		-- Heiko Schlichting



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010