[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Perl intepolative context...



Hi!

On Tue, Jan 02, 2007 at 12:49:03PM +0100, Roland Schwarz wrote:

Es geht eh um Perl, oder?

> Ich hab von der shell etwas zur?ckbekommen, was sich in etwa so 
> darstellen l?sst:
> 
> $name = "Blah\\040Fasel";
> 
> Ich dachte (solang ich es nicht gebraucht habe), da? es einfach ist so 
> einen String zu interpolieren, sprich 'Blah Fasel' draus zu machen.

String interpolation hat damit nix zu tun, sondern mit:

  my $foo='foo';

  print "$foo bar"   # foo bar

Also die Interpolation von Variablen.

> Jetzt mu? ich aber sehen, da? dem nicht so ist :-(

Du moechtest entweder irgendwas decodieren (allerdings weiss ich nicht, 
in welchem Encoding \\040 ein Space darstellt).

D.h. entweder du findest raus, wie der string codiert ist und decodest 
ihn (zB URI::Escpae f%C3%BCr%20uri-encoded%20text)

Oder verwendest regex.

In diesem Fall s/\\\\040/ /g;

Wie immer: auf der Vienna.pm-Liste weiss vermutlich jemand mehr...
http://vienna.pm.org/liste.html

-- 
#!/usr/bin/perl                               http://domm.zsi.at
for(ref bless{},just'another'perl'hacker){s-:+-$"-g&&print$_.$/}



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010