[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Festplattenstörer



On Mar 11, 2007 at 1858 +0100, gooly@gmx.at appeared and said:
> Am Sonntag, 11. März 2007 schrieb Martin Wuertele:
> >[...]
> > $ apt-cache show noflushd
> > (...)
> hmm, davon hab ich schon gehört, aber es ist wohl schon etwas alt, kann 
> nicht mit ext3 und eben nicht mit SATA - hmmm ..

Du kannst unabhängig von auch die Parameter des Linux VMM verändern. In
/proc/sys/vm/ steht allerlei Nützliches (Stichwort swappiness).
Zusätzlich kannst Du noch Mount Options Deiner Dateisysteme verändern
(noatime generell und commit Intervall für Ext3).

Das spart alles Festplattenaktivität, man kann sich damit aber auch
konsequenterweise elegant ungespeicherte Daten vernichten. Sollten
Deine Parameter zu vermehrtem Spin-Up- und Spin-Down-Zyklen führen, so
könntest Du damit auch elegant eine Festplatte zerstören. 

Es gibt zur Festplattenthematik eine interessante Publikation von
Google:
http://labs.google.com/papers/disk_failures.pdf

Viele Grüße,
René.

-- 
"From the delicate strands,
 between minds we weave our mesh:
 a blanket to warm the soul."
 --- Lady Deirdre Skye (SMAC) ---




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010