[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] linux workshops



>> ich möchte eine Idee vorstellen um den Um- und Einsteigern die ersten
>> Schritte zu erleichtern. Die Idee ist es in einer Art "privater Workshop
>> Atmosphäre mit Gleichgesinnten" gemeinsam das System zu erforschen und
>> diese Erfahrungen austauschen zu können.
>
> Klingt gut und hilft auch da "u" in LuGA etwas größer zu machen ;-)
genau darum geht's ;)
>> Noch ist das nicht viel mehr als eine Idee... ich hoffe aber, daß bald
>> mehr daraus wird.
>
> Da mach ich gerne mit. Vielleicht kann man das ja in einem gewissen
> Turnus (1/4 jählich oder so) etablieren. Dann könnten sich die
> Teilnehmer untereinander und mit den "Tutoren" (oder wie auch immer)
> über ihre Fortschritte austauschen.
>
> Wichtig wäre dabei bestimmt eine möglichst breite Streuung an Distros
> anzubieten. Personell meine ich. Ich kann da den Bereich Debian/Ubuntu
> abdecken und an RedHat und Slackware kann ich mich noch mehr oder
> weniger gut erinnern.
das klingt gut, geht aber eigentlich in eine andere Richtung als ich
eigentlich dachte.
mein Gedanke war:
es ist schnell einmal eine Life-CD gebootet und ein Firefox und
OpenOffice gestartet - dann ist aber auch schon bald wieder Schluß.
Ich denke an offene Treffen (mit Gerät) in relativ kurzen Abständen
(alle 1-2 Wochen).  Je nachdem wie viele Leute - die Erfahrung wird es
zeigen - kann das in privaten Räumen oder Lokalen stattfinden, oder man
muß sich wirklich was anderes überlegen.

Ich versuche mich an meine Linux-Anfänge zurück zu erinnern und kann nur
sagen, ich bin froh, daß ich damals soviel Hilfe "vor Ort" hatte.
Learning by doing macht eben noch mehr Spaß, wenn man nicht alleine ist.

Wie gesagt, noch ist alles offen... und vielleicht kann man das ja
irgendwie kombinieren:
mit einem "richtig durchdachten" Workshop zu einem (etwas) komplexeren
Thema als kickoff für eine längere Phase von offenen Abenden, an denen
an diesem Themenkreis gebalstelt wird.

trotzdem sollte das ganze so spontan bleiben, daß jeder jederzeit "sein"
Thema/Problem/Anliegen vorbringen und sich diesem mit interessierten
Mitstreitern widmen kann.
> Weiters ist die Frage nach Arbeitsmitteln zu klären. Denn das soll ja
> bestimmt praxisnah ablaufen. eventuell kann ich ausrangierte PCs und
> Drucker sowie 17" CRTs aus der Firma beisteuern.
guter Einwand - obwohl ich schon fast davon ausgehe, daß jeder einen
Laptop auftreiben kann. mal sehen...

gute Nacht,
Wolfgang



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010