[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] linux workshops



On Mar 25, 2007 at 2122 +0200, Goesta Smekal appeared and said:
> Roland Schwarz wrote:
> > [...*Vorträge*...*Linuxwochen*...]
> >
> >Wahrscheinlich ist es eine gute Idee einen kurzen Vortrag
> >einzureichen, und die Idee publik zu machen. Wir würden uns ohnehin
> >mehr Einsteiger/Umsteiger Themen wünschen.
> 
> [...]
> Was ich meine: wer zu Linuxwochen geht, hat einen markanten Punkt schon
> überwunden: sich als Linux-User zu verstehen. Von da an gings bei mir
> eigentlich eh nur noch nach vorn.

Ich denke nicht, daß alle, die zu den Linuxwochen gehen, sich
automatisch schon etwas „mit Linux auskennen”. Die Beweggründe sind da
sehr verschieden, und manche wollen vielleicht auch einen für sie guten
Einstieg erfahren. Nicht jede(r) fängt gleich an.

> Schwieriger war es ganz am Anfang durch den FUD Nebel und zum ersten
> Erfolgserlebnis zu finden (war bei mir übrigens ein vollständiges "LILO"
> auf der Konsole - bis der Kernel durchgebootet hat hat's dann noch
> gedauert ;-) ).
> 
> Und wie man die Leute in dieser Phase erreicht ist mir nicht ganz klar.

Mit Treibnetzen fischen und schauen, was sich verfängt.

> Die LuGA Liste und klassische Linux-Events scheinen mir da ungeeignet.

Na ja, oft schaut man vom Bildschirm auf, wenn etwas nicht funktioniert.
Man sucht dann nach Selbsthilfegruppen mit ähnlichen Problemen. Das
funktioniert schon, allerdings wird man da keine Scharen von
Interessierten anziehen.

> Der Nerd-to-be geht da (noch) nicht hin.

Warum eigentlich?

> Vielleicht auch nie, denn wer von uns war jemals auf einem Windows
> Event

Mag vielleicht am Ambiente liegen: http://www.wug.at/

> (die paar Avatare auf der Liste, die ihr Karma nie mit proprietärer SW
> besudelt haben mögen mir verzeihen) [...]

Nichts gegen Doom 3, RtCW und Enemy Territory.

> Da pflichte ich Ludwig Roeder bei:
> 
> Ludwig Roeder wrote:
> >Hallo Wolfgang + Liste
> >
> >Ich habe mit der Gruene Bildungswerkstaette Wien so etwas aehnliches
> > schon gestartet.
> [snip]
> > Die Gruenen sind an der Verbreitung von Linux recht interessiert und  > 
> > daher rechne ich mit guter Unterstuetzung, allerdings gilt es diese
> > Veranstaltungen publik zu machen. Wer kann da helfen?
> 
> Das sind natürlich Kommunikationskanäle von ganz anderer Breitenwirkung. 
> Wiewohl auch mit einem gewissen Bias. Alles was mir sonst noch einfällt 
> sind Zeitschriften und Zeitungen die kostenlos Ankündigungen schalten. 

Sollen das dann auch breitenwirksame Kurse werden? Spezielle Themen, die
Nerds ansprechen, vertiefende Workshops in kleinen Gruppen und besagte
breitenwirksam angelegte Angebote schließen einander aus.

> Denn Fakt ist: ohne Publikum wird das eher wenig unterhaltsam ;-)

Mag sein, stellt sich nur die Frage für wen man eine Veranstaltung
macht. ;) Für mich beginnt Publikum ab zwei Zuhörern. :)

Viele Grüße,
René.

-- 
"From the delicate strands,
 between minds we weave our mesh:
 a blanket to warm the soul."
 --- Lady Deirdre Skye (SMAC) ---




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010