[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] NFS / Loop Devices als shares



Hallo,
ich nutze einen Debian Server (jessie) als NFS-Server, wobei ich die
unterschiedlichen NFS-Shares per loop-Device zur Verfügung stelle. Das
Mounten geschieht ohne besonderen Optionen schon in der fstab. Die
Shares habe alle eine gemeinsame Root (/nfsshares) & innerhalb dieser
ROot sind dann die einzelnen Unterverzeichnisse angesiedelt, die als
MP für die loop-Devices dienen.

/nfsshares            *(rw,fsid=0,async)
/nfsshares/mp1    *(ro,sync,no_root_squash,no_subtree_check,nohide)
/nfsshares/mp2     *(rw,async,no_root_squash,no_subtree_check,nohide)


Beim Starten des NFS-Servers bzw. exportfs kommt nun der Hinweis, dass
Linux die unterschiedlichen Shares nicht unterscheiden kann:

/nfsshares/mp1 und /nfsshares/mp2 have same filehandle for SUBNET using first

Dies tut dann der NFS-Server auch, denn es wird immer die erste Share
gemountet - egal, welchen Mountpoint der Client angibt.

Ich vermute mal, dass dies irgendwie mit den loop-Devices zusammen
hängt. Ein NFS-Server wird ja meistens mehrere Shares problemlos
verwalten.

Für Hinweise aller Art recht dankbar

/franzR



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
Juli 2015