[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Upgrade von ext3 auf ext4 (besser spät als nie)



Ich bin vermutlich nicht der einzige hier, der seine Rechner recht lange
in Betrieb hat und immer nur mit "apt-get dist-upgrade" upgradet. 

Im konkreten Fall ist mein Desktop daheim seit über 9 Jahren in Betrieb
und das /home Filesystem war immer noch auf ext3, und wie ein Benchmark
zeigte, saulangsam. Die SSD (die ist in den 9 Jahren mal dazugekommen)
wars nicht, top zeigte fast 100% System time. Also das Filesystem.

Also ein neues Filesystem mit ext4 angelegt, Daten rüberkopiert, und -
es war 10 mal schnell :-).

(Graphik: http://www.hjp.at/os/ext3-ext4/#after)

Ich weiß nicht, ob ext3 so ineffizient ist oder ob das Filesystem nach 9
Jahren Benutzung so fürchterlich fragmentiert war, aber jedenfalls kann
ich sagen, dass es sich auszahlt, hin und wieder seine Daten in ein
aktuelles Filesystem zu bringen.

        hp

-- 
   _  | Peter J. Holzer     | You can do reverse engineering,
|_|_) | Schriftführer LUGA  | but you can't do reverse hacking.
| |   | hjp@luga.at         |
__/   | http://www.luga.at/ | -- Vilayanur S. Ramachandran

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
Oktober 2016