[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
OCG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

[luga] Re: [luga] aptitude ist böse.



Am 13. Oktober 2016 14:41:08 MESZ, schrieb Thomas Zehetbauer <thomasz@hostmaster.org>:
>So lasst den Flamewar beginnen!

Ok.

>User nicht zumuten kann, ein Setup.exe zu starten, versuchen ein paar
>Fehlgeleitete mittlerweile auch Linux benutzerfreundlicher zu machen
>und 
>implementieren aptitude-Aufrufe wo sie nicht hingehören.

Gegen userfreundliche Setupscripts habe ich nichts, schließlich ist der Superuser auch ein User. Aber sorgfältig gemacht sollten sie halt sein.

In diesem Fall lebt OMD sogar in einer Art chroot und kann auch daraus mit einem eigenen Apache laufen ... mit allen Vor- und  Nachteilen.

>Der richtige Weg wäre ein .deb mit den entsprechenden Dependencies oder
>
>einfach die Anweisung die Pakete vorher zu installieren.

Ja, das sehe ich genau so.

Trotzdem bleibe ich aptitude in diesem Zusammenhang gram, denn das Versprechen aus der Manpage, bei wichtigen Änderungen auch  bei "-y" nachzufragen wurde einfach nicht eingelöst.

Bei apt muss man schon einen recht expliziten Parameter (den ich nicht im Kopf  habe und der für mich in der Schnellbahn jetzt auch nicht greifbar ist) angeben, damit Pakete ungefragt gelöscht werden.

Gut, so richtig kontroversiell war das jetzt auch nicht ;-)

Liebe Grüße

Goesta

-- 
This message was carefully composed using Free Software on a Fair Phone.



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
Oktober 2016