[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] smartmontools sagen OK trotz defekter Platten



Hallo,

> ich hatte jetzt gleich 2 Fälle wo Festplatten trotz Defekten von den
> smartmontools als "ok" gemeldet wurden.
>
> Jetzt stellt sich für mich die Frage, was das SMART-Monitoring dann
> überhaupt bringt?

Wie schon geschrieben: SMART-Werte werden so zurückgeliefert wie sie für
den Festplatten-Hersteller am "wirtschaftlichsten" sind.

Ich hab hier eine WD Desktop-Platte die meldet schon sieit Jahren keine
Fehler hat keine fehlerhaften Sektoren, eine immer noch brauchbare
Leseleistung aber wenn es ans Schreiben geht bricht sie total ein (also
auf wenige kB/s) Beim linear-read "hört" man warum sie so grottig ist: der
klingt nämlich genauso wie der random-read :-(

Als Kopie für ein Archiv ist sie immer noch brauchbar und daher im Einsatz.

"Wirtschaftlich" ist bei Desktop wohl: Platten vom Hersteller YX sind sehr
zuverlässig (und wer sie länger als 5 Jahre verwendet ist selbst schuld)

Bei Server-Platten sind die SMART-Werte hingegen durchwegs plausibler.
Hier ist wohl die wirtschaftliche Überlegung: Platten von Hersteller XY
halten immer die angegebene Garantiezeit, behalten die Performance und
melden immer rechtzeitig vor Ausfall dass die Disk getauscht wirt bevor
Datenverlust auftritt.

Von daher: Trau nie dem SMART - es sei denn du hast die Firmware selbst
programmiert.

lg Robert




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
Oktober 2016